Folgt mir per E-Mail

Donnerstag, 17. April 2014

Petition autofreier Clarapark

Find ich ne gute Sache.
Es müssen nicht überall Blechlawinen rollen.
Wer Lust hat zeichnet!

Hier gehts zur Petition.

Frohe Ostern!

Dienstag, 15. April 2014

Feldtest oder die Entzauberung "meiner" Myhten!

Am Sonnabend den 12.4. war es nun soweit.
Auf der alten Radrennbahn in Kleinzschocher fand der BDO Feldtest statt.
Das Bike Department Ost ist ein Fahrradladen in der KarLi und veranstaltet jährlich dieses Event.
Ihr habt hier die Möglichkeit das üppige Angebot an Rädern des BDO zu testen.
Da ist vom Citybike über Cyclo Crosser bis hin zum Fully alles dabei.
Rocko, Matze (ein Freund von Rocko) und ich schmissen uns ins Getümmel.

Nach einer kurzen Anmeldung, zu der benötigt ihr euren Ausweis und eine EC Karte wobei uns der Sinn der EC Karte nicht ganz schlüssig war, es wurde hier ein Euro abgebucht den man dann sofort zurück erhalten hat vermutlich zu Verifizierung eurer Daten, habt ihr die Möglichkeit, jedes zum Test bereitgestellte Rad auf Herz und Niere zu prüfen.
Das geht natürlich am besten über den Rundkurs auf der Radrennbahn. Hierzu gibts ein paar kleine Regeln.

1. seht bitte davon ab mit eurem eigenen Rad die Bahn zu befahren, diese soll zum Event nur für die Testräder frei sein

2. Mountainbikes fahren unterhalb der breiten blauen Linie alle anderen überhalb, um den Verkehr auf der Bahn etwas zu regulieren

3. Wenn ihr zu den Testrädern wollt, müsst ihr die Bahn queren, passt bitte auf  den Verkehr auf

4. Ihr könnt die Räder solange ihr wollt testen, bedenkt aber bitte, das andere das Rad auch testen wollen

Sucht ihr etwas neues fürs Gelände, werden euch geführte Touren über die Halde in Kleinzschocher angeboten, ihr solltet aber schon mal auf einem Trail gewesen sein. Dort könnt ihr die Hardtails und Fullys den Berg runter treiben.

Der Feldtest war gut besucht, aber es kam kaum zu längeren Wartezeiten und die Jungs und Mädels dort sind nett und freundlich. Für das leibliche Wohl ist in Form von Grill und Getränkestand gesorgt und für die Kleinen gab es eine Hüpfburg und einen Parcours um die Kinderräder zu testen.
Leider gab es keine Stützräder sodass Kinder die noch nicht viel Übung haben leider nicht zu testen kommen.
Zubehör ist auch vor Ort, so gab es einen Thule Stand mit Gepäcklösungen und Transportmöglichkeiten für das Auto.

Ich hab das Angebot genutzt und mir endlich mal ein Rennrad unter die Füße geschnallt.
Mir ging es da nicht um bestimmte Komponenten oder eine Marke, ich wollte einfach mal sehen wie es sich an fühlt. Ich hab mir also ein Cube geschnappt und auf der Bahn dann gemerkt das eine Di2 Ultegra verbaut war, die elektronische Schaltung von Shimano.
Super, die steht ja auch noch auf meinem Wunschzettel. Zumindest bis dahin. Die Schaltung reagierte mir zu träge, auch war kein Druckpunkt zu spüren, sodass ich mehrfach drücken musste um einen Schaltvorgang auszulösen. Positiv ist, dass die Schaltung recht leise arbeitet und natürlich der Coolness Faktor. Ich hab 2 Runden auf der Bahn gedreht, ich glaube nicht das ich die Schaltung daher objektiv bewerten kann, jedoch viel mein erster Eindruck nicht so gut aus.
Es war mein erstes mal auf einem Rennrad und ich war daher recht unsicher unterwegs, aber die Geschwindigkeit und der Vortrieb waren enorm.

Da sich mein Sicherheitsgefühl in grenzen hielt, dachte ich mir das ich mich auf einem Cyclo Crosser womöglich wohler fühle, daher war als nächstes das Genesis Day One dran.
Ein Single Speed Crosser von der Insel, und da war der nächste Punkt auf meiner Liste, ein Single Speed oder Fixie. Die Übersetzung war etwas mau, eher fürs cruisen durch die Stadt gedacht, sodass ich eine hohe Trittfrequenz aufbringen musste, um etwas schneller zu sein.
Nebenbei bemerkte ich, wie sich ein anderer an einem Fixie versuchte und so seine Mühen hatte.
Also strich ich beides von meiner Liste und entschied auf das hippe Lebensgefühl der Fixies und Single Speeder zu verzichten.

Daneben stand ein Genesis Vapour, Cyclo Crosser, mechanische Tiagra Schaltung und ab ging die Post.
Was soll ich sagen, ich war hell auf begeistert.

Zum Abschluss gings nochmal über die Halde, die Strecke wurde wieder einmal "sabotiert". Ich bin leider gestürzt, was aber auf einen Fehler meinerseits geht, verletzt hab ich mich nicht und die Fahrt konnte weiter gehen.

Alle Eindrücke die ich geschildert hab sind meine, macht euch euer eigenes Bild und nutzt den Feldtest nächstes Jahr dafür, ihr habt die Möglichkeit dort mal alles gängige zu testen und vielleicht werdet ihr wie ich, von einigen Sachen entzaubert oder anderen neu verzückt.